Am 25. und 26. Februar 2010 fand an der École Nationale Supérieure de Chimie in Rennes (ENSCR) ein erstes gemeinsames Symposium der in der Université européenne de Bretagne (UEB) vereinten bretonischen Hochschulen und Forschungseinrichtungen sowie der Universität Leipzig, der TU Chemnitz und der TU Dresden statt. Initiiert wurde dieses sächsisch-bretonische Wissenschaftlersymposium vor zwei Jahren von der Association Saxe-Bretagne und der Sächsisch-Bretonischen Gesellschaft e.V. Als Auftaktveranstaltung einer sächsisch-bretonischen Veranstaltungsreiche unter der übergreifenden Thematik "Global Challenges for Sustainable Development" konzentrierte sich das Symposium auf das Thema "Sustainable Chemistry and Related Areas". Von den drei sächsischen Universitäten nahmen insgesamt 19 Hochschullehrer und 13 Doktoranden mit Vorträgen und Posterpräsentationen bei. Ziel ist die Identifizierung und der Ausbau gemeinsamer Forschungsschwerpunkte für die Entwicklung deutsch-französischer bzw. europäischer Forschungsprojekte. Zu den Förderern gehörten unter anderem der Regionalrat der Bretagne, die Stadt Rennes, das Ministère de l'Enseignement Supérieur et de la Recherche, die Deutsche Forschungsgemeinschaft, die Deutsch-Französische Hochschule, das Sächsische Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst. Kulturell umrahmt wurde die Veranstaltung von einer beeindruckenden Ausstellung der Fotografen Michel Ogier (Rennes) und Thomas Scheufler (Dresden), organisiert von der Association Saxe-Bretagne und der Sächsisch-Bretonischen Gesellschaft. Den bretonischen Partnern gilt unser Dank für die ausgezeichnete Organisation und den überaus herzlichen Empfang. Das ganze Programm ist nachzulesen unter der Internetadresse: http://bretagnesaxe2010.ueb.eu/ Dazu gibt es auch schöne Bilder: http://web.ueb.eu/Divers/PortfolioSaxe/


Dr. Sylvia Richter (Leipzig)
Vorstand der Sächsisch-Bretonischen Gesellschaft e.V.