Unter der Schirmherrschaft von Ministerpräsident Milbradt wurde 2004 die Sächsisch-Bretonische Gesellschaft e.V. gegründet und mit Datum vom

29.03.2004 im Vereinsregister des Amtgerichtes Dresden eingetragen.

Die Gründung der Gesellschaft basiert auf der Gemeinsamen Erklärung über die Zusammenarbeit zwischen dem Freistaat Sachsen und der Region Bretagne zur Förderung des europäischen Integrationsprozesses. Auf der Mitgliederversammlung vom 5. Dezember 2012 gab sich die Sächsisch-Bretonische Gesellschaft e.V. eine neue Satzung.

Gründungssatzung der Sächsisch-Bretonischen Gesellschaft