Liebe Mitglieder und Freunde der Sächsisch-Bretonischen Gesellschaft e.V.,
Chère amie, cher ami,

gerne möchte ich Ihre Aufmerksamkeit auf folgende zwei besondere musikalische Ereignisse in unserer Region lenken:

1) Zum 50. Todestag von ÉDITH PIAF veranstaltet die Villa Esche in Chemnitz am 11. Oktober eine Musikalische Lesung unter dem Liedzitat “Non, je ne regrette rien”. Es liest und spielt Jens Rosteck am Klavier. Jens Rosteck ist Musik- und Literaturwissenschaftler und publizierte u.a. zu Lotte Lenya und Kurt Weill, Jane und Paul Bowles sowie Bob Dylan und Oscar Wilde.  Ich zitiere aus der Ankündigung der Villa Esche:

Mit ihren Chansons bezauberte sie Millionen, ihre Bühnenpräsenz war legendär. Ihr dramatischer Lebensweg vom halb verhungerten Gossenkind  zum international gefeierten Star bot Stoff für unzählige Filme und Romane. Ihre Chansons kennt jeder, als „Spatz von Paris“ wurde sie zum Mythos.  Anlässlich ihres 50. Todestags am 11. Oktober 2013 portraitiert Jens Rosteck die Ausnahmesängerin in Wort und Musik als ebenso zerbrechliche wie kompromisslose Künstlerin, die sich buchstäblich für ihre Leidenschaft verzehrte. Eindringlich schildert er ihre Kindheit als Tochter eines Zirkuskünstlers, ihre ersten Auftritte als Straßensängerin, ihren atemberaubenden Aufstieg, aber auch ihre Drogenexzesse, Krankheiten, unglücklichen Männergeschichten und Eitelkeiten. Treffliche Porträts ihrer größten Hits – von "La vie en rose" bis zum unvergesslichen "Non, je ne regrette rien" - ergänzen das Lebensbild. Eine der schillerndsten Künstlerexistenzen des 20. Jahrhunderts wird so auf unterhaltsame Weise lebendig.

Freitag, 11. Oktober, 19:00 Uhr, Villa Esche, 09120 Chemnitz, Parkstraße 58
Karten: 12,00 €/ erm. 8,00 €
Kartenreservierung: Veranstaltungsservice der Villa Esche: Tel. 03 71 - 5 33 10 88 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Die Abendkasse ist 30 Min. vor Veranstaltungsbeginn geöffnet. Zufahrt Parkplatz über R.-Wagner-Straße.  
Info: http://www.villaesche.de/ (dort auch Anfahrtsskizze)

2) Die bretonische Harfenistin und Sängerin CÉCILE CORBEL, die schon im letzten Jahr mit ihrer Band das Dresdner Publikum in der ausverkauften Dreikönigskirche begeisterte, präsentiert ihr neues Programm mit dem neuem Album “SongBook vol.4 - Roses“ am 18. Oktober in Meißen und am 19. Oktober in Pirna.

Die hier in Deutschland u.a. vom Meißner Rillenschlange-Musikverlag betreute Cécile Corbel kommt aus der Bretagne. Sie ist mit den traditionellen Klängen ihrer Heimat groß geworden, mit deren mystischen Geschichten, mit der keltischen Sprache. Und sie spielt das Instrument der Feen: die keltische Harfe. Dann trafen diese musikalischen Wurzeln auf die Popmusik, und aus der Mischung beider Seiten erschuf Cécile Corbel einen einzigartigen Sound, ihren Sound. Begleitet wird sie life von dem Gitarristen  Cyril Maurin und dem E-Bassgitarristen Pascal Boucoud. Cécile Corbel singt in bretonischer, englischer, türkischer und  deutscher Sprache, manchmal auch Japanisch. Zu ihren zahlreichen Auszeichnungen gehört u.a. der Preis der besten “Anime Music” in Japan 2010 für die Filmmusik zu “Arrietty – Die wundersame Welt der Borger”. Im französischen Fernsehen TF1 wurde sie jüngst als die zur Zeit wichtigste Vertreterin bretonischer Musik geehrt.

Termine und Orte:

MEIßEN: Freitag, 18. Oktober 2013, 19:30 Uhr, Sankt Afra Kirche, Freiheit 12, 01662 Meißen (Achtung: wegen des Hochwassers nicht im Theater Meißen wie noch auf der Internetseite von Cécile Corbel angegeben!)
Karten: 18,00 €/ erm. 16,00 €
Kartenreservierung: Theater Meißen: Tel. 03521 - 41550 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder Besucherservice  (1.  Obergeschoss, Theater Meißen), jeden Dienstag, Donnerstag und Freitag von 10-18 Uhr.
Info: http://www.theater-meissen.de/spielplan/start.php

PIRNA: Samstag,19. Oktober 2013, 20:00 bis ca. 23:00 Uhr, Kleinkunstbühne Q24, Niedere Burgstraße 5 a, 01796 Pirna
Karten: VVK 18,00 €/ erm. 16,00 € - AK 20,00 €/ erm. 18,00 €
Kartenreservierung: Büro Q24 e.V.: Tel. 03501 - 506800 oder Mobil 0152 24129635 oder E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Info: http://www.pirna.de/Veranstaltungen__Karten.4178/?vid=5100

Und hier die weiteren Stationen ihrer Deutschlandtournee, für unsere Mitglieder und Freunde außerhalb Sachsens:

Petershagen 20/ 10/ 2013, Daniels Probebühne
Göttingen 21/ 10/ 2013, Galerie Alex
Mainz 22/ 10/ 2013, Unterhaus
Berlin 24/ 10/ 2013, UfA Fabrik
Braunschweig 25/ 10/ 2013, St. Paulskirche
Seesen 26/ 10/ 2013, St. Andreas Kirche
Dassel 27/ 10/ 2013, St. Laurentiuskirche
Oberhausen 28/ 10/ 2013
Xanten 29/ 10/ 2013, Kirche am Markt
Darmstadt 02/ 11/ 2013, Jagdhofkeller
Saarbrücken 03 / 11 / 2013, Ev. Stiftskirche
Siehe Webseite: http://www.cecile-corbel.com/fr/concerts-cecile-corbel.html

Alle Angaben ohne Gewähr!

Ich wünsche Ihnen, dass diese Veranstaltungen Sie in einen goldenen Herbst begleiten und ende mit einer bretonischen Redewendung, mit der der Abgeordnete Paul Molac aus dem bretonischen Département Morbihan jüngst in der französischen Nationalversammlung seinen Redebeitrag zum Thema der Daseinsvereinfachung der Unternehmen beschloss und damit die bretonische Sprache im Palais Bourbon zum Erklingen brachte: “Pep tra azo mat azo mat da gaout”. Auf Französisch: “Tout ce qui est bon est bon à prendre”. Banal auf Deutsch: Alles was gut ist, ist gut.
 

Bien cordialement / Herzliche Grüße / Gwellañ gourc´hemennoù
 
Ihr Ingo Kolboom
Präsident der Sächsisch-Bretonischen Gesellschaft e.V.